Das Nikolausturnier 2018

Ein Winter ohne Nikolausturnier wäre wie ein Sommer ohne Ferien - einfach undenkbar!

 

Auch in diesem Jahr waren wieder Schulmannschaften aus Hude, Cloppenburg, Osterholz-Scharmbeck, Oldenburg und Rotenburg angereist, um in der Delmenhorster Stadionhalle um den „Pott“, den begehrten Nikolaus-Pokal, zu spielen.

Dabei war deutlich zu beobachten, wie sich internationale Fußballtrends auch im Schulsportbereich durchsetzen: Je nach Gegner spielten die Mannschaften mutig nach Vorne oder versuchten, das Spiel durch eine kompakte "französische" Verteidigung zu kontrolieren.

 

In mehreren Spielen entschied erst ein Siebenmeterschießen über den Einzug in die nächste Runde. Ein eindeutiges Zeichen dafür, dass in diesem Jahr mehrere Mannschaften den Pokalsieg verdient hatten.

Am Ende bewies das Team aus Cloppenburg jedoch die stärksten Nerven und gewann gegen Rotenburg (2:0) zum zweiten Mal in Folge das Finale. An dieser Stelle einen Herzlichen Glückwunsch zur verdienten Titelverteidigung!

 

Unsere Schulmannschaft (wie immer in neon-orangem Trikots) zeigte in der Vorrunde eine überragende Leistung und zog mit 2 Siegen, 6 Punkten und sensationellen 8:0 Toren in die zweite Runde ein. Im Halbfinalspiel unterlag die Truppe von Cheftrainer Harald Schröder jedoch 1:2 im Elfmeterschießen gegen den späteren Turniersieger Cloppenburg. Die Torhüter beider Mannschaften zeigten hier überragende Reflexe und Glanzparaden. Nach einer erneuten Niederlage im Spiel um Platz 3 gegen Hude (0:2) belegten die Karlstraßen-Kicker einen respektablen 4. Platz.

Hier das Ergebnis des Nikolausfußballturnier 2018 im Überblick:

 

1. Cloppenburg

2. Rotenburg

3. Hude

4. Delmenhorst

5. Osterholz-Scharmbeck

6. Oldenburg

 

Gäbe es einen Preis für den besten „Fan-Support“ (Unterstützung der Fans), so ginge die Auszeichnung in diesem Jahr auf jeden Fall nach Oldenburg. Die Redaktion zieht ihren virtuellen Sportjournalistenhut vor diesen Fans, die ihre Mannschaft bis zum Schluss lautstark anfeuerten und auch nach Niederlagen feierten – liebe Oldenburger: „So muss das sein!“.

 

Es soll aber auch Fans geben, die vor allem für das bunte Rahmenprogramm und die köstliche Verpflegung in die Delmenhorster Stadionhalle kommen. Wie immer zeigten die Cheerleader eine mitreißende und akrobatisch anspruchsvolle Aufführung. Beim traditionellen Siebenmeterschießen zeigten die Nachwuchskicker aus Annenheide und aus anderen Delmenhorster Grundschulen ihr Können und empfahlen sich bei den Co-Trainern Kirchhof und Barske für zukünftige Turniere.

Der Nikolaus durfte natürlich nicht fehlen und verteilte reichlich Süßigkeiten an Jung und Alt. In der „Cafeteria“ boten ehemalige MitarbeiterInnen und SchülerInnen unter anderem Getränke, selbstgebackenen Kuchen, belegte Brote und Würstchen an.

Ein besonderer Dank gebührt dem gesamten Organisationsteam, den „Ehemaligen“ Gerda Buck, Marion Kache und Rolf Gübler, den Stadionsprechern und Technikern, den Schiedsrichtern Uwe Hensel und Paul Lange, den Sanitätern vom Malteser Hilfsdienst, dem Hallenwart Thorsten Sternberg und - last but not least - unseren Sponsoren: Unterstützt wurden wir unter anderem von Volker Kubainsky von der Bäckerei und Konditorei Krützkamp, der Stutenkerle und Kaffeebecher spendierte, sowie von Herrn Imhoff von Sport Duwe Delmenhorst, der einen neuen Turnierball sponserte. 

 

Und wie erlebten unsere Schüler das Turnier?

Vielleicht gibt es demnächst einen Bericht im Karlis-Schüler-Blog. Schaut doch mal vorbei!